Biographie

Carmen Jauch wurde in Rottweil am Neckar geboren.

An der Hochschule für Musik und Theater in München absolvierte sie die Studiengänge Kirchenmusik (A), Konzertfach Orgel und Cembalo, unter anderem bei Martha Schuster, Harald Feller und Christine Schornsheim.

 

Ein weiterführendes Studium im Fach Orgel folgte mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) bei Hans-Ola Ericsson in Piteå (Schweden) sowie im Fach Cembalo bei Michael Eberth an der Universität Mozarteum Salzburg. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Marie-Claire Alain, Olivier Latry und Trevor Pinnock.

 

Von 2007 bis 2009 war sie Organistin und künstlerische Leiterin der internationalen Sommerkonzerte an der deutschen Kirche St. Gertrud in Stockholm.

 

Ihre Konzerttätigkeit als Organistin führte sie schon nach Norwegen, Schweden, Österreich,  Italien und Argentinien.

 

Auch als Cembalistin tritt sie regelmäßig solistisch oder als Continuospielerin in Kirchenkonzerten sowie in ungewöhnlichen Besetzungen in verschiedensten Veranstaltungen auf.

 

Seit Januar 2015 ist Carmen Jauch Kantorin an der Alpirsbacher Klosterkirche, welche bekannt ist durch die 900 Jahre alte Klosteranlage und durch die "fahrende" Winterhalter-Orgelskulptur von 2008. In dieser Funktion organisiert sie u.a. die renommierten Alpirsbacher Klosterkonzerte.

Ausserdem ist sie die musikalische Leiterin der weitbekannten Alpirsbacher Kreuzgangkonzerte.

Darüberhinaus ist sie als freischaffende Organistin, Cembalistin, Cavierlehrerin tätig.

 

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carmen Jauch